Aufstieg in die Mittelfrankenliga


Auflage 1 kämpft um den Klassenerhalt

Die Meisterschaft der Ickelheimer „Ersten“ in der Bezirksoberliga stand schon längere Zeit fest, offen war jedoch noch ob es einen Relegationskampf um den Aufstieg zur Mittelfrankenliga geben würde.
Nachdem die Mannschaft der SG 1820 Dachsbach e.V. den Aufstieg in die Bayernliga geschafft hat, steht fest, dass es keinen Relegationskampf gibt. Damit steht der Aufstieg fest und in der neuen Saison startet erstmals eine Ickelheimer Mannschaft in der höchsten Klasse des Mittelfränkischen Schützenbunds. Bester Einzelschütze der abgelaufenen Saison war Jonas Szabo mit einem Ringdurchschnitt von 390,85 Ringen, gefolgt von Mannschaftsführer Johannes Popp mit 383,5.

Einzelergebnisse:

Sachsen 1- Ickelheim 1                                                         1510 : 1525

Matthias Weißkopf 384 Jonas Szabo 393
Nicole Croner 378 Johannes Popp 385
Kevin Merkel 385 Luisa Rückert 372
Thomas Leidel 363 Melissa Pehl 375

Ickelheim 1 – Ursensollen 1                                                 1535 : 1518

Jonas Szabo 393 Ringe Engelbert Sperber 387
Johannes Popp 388 Günther Sperber 377
Luisa Rückert 380 Johann Strobl 373
Melissa Pehl 374 Michael Zeitler 381

Langenfeld 1- Ickelheim 1                                                    1514 : 1524

Tanja Göß 384 Jonas Szabo 389
Anton Brisken 384 Johannes Popp 381
Jan Steger 375 Luisa Rückert 370
Corinna Hauenstein 371 Melissa Pehl 384

Ickelheim 1 – Elbersroth 1                                                   1498 : 1518

Johannes Popp 389 Ringe Tamara Hüttner 395
Luisa Rückert 375 Herbert Hüttner 381
Melissa Pehl 378 Andreas Hirsch 377
Christian Rabenstein 356 Carmen Distler 365

Bei der Ickelheimer „Zweiten“ dagegen geht es in der Bezirksliga in die andere Richtung. Als feststehender Absteiger reiste das Team um Mannschaftsführerin Christina Brand m letzten Wettkampf zum feststehenden Meister nach Lehrberg. Die Partie endete 4:0 für die Gastgeber. Erstmals kam Philipp Machalett in der Bezirksliga zum Einsatz und schoss starke 362 Ringe. Nächstes Jahr geht es in der Gauoberliga um den direkten Wiederaufstieg.

Einzelergebnisse:

Ickelheim 2 – Markt Erlbach 1                              1493 : 1481

Eva Szabo 383 Jürgen Birner 375
Laurenz Pehl 372 Sarah Bien 378
Christina Brand 369 Johanna Häberlein 365
Veronika Binder 369 Linda Höfler 363

Roßtal 1 – Ickelheim 2                                           1514: 1504                             Stechen

Sonja Rauch 380 Eva Szabo 387  
Reiner Jäger 376 Christina Brand 368  
Roland Lutz 379 Veronika Binder 379 10;9
Xenia Gliuskina 379 Christoph Hahn 370  

Ickelheim 2 – Linden 1                                          1474 : 1505

Laurenz Pehl 373 Heike Grünbaum 380
Veronika Binder 366 Thomas Möhring 377
Christoph Hahn 371 Nadine Schuh 377
Marc Rengier 364 Annika Streipert 371

Lehrberg 2 – Ickelheim 2                                       1496: 1504

Christian Hofmann 374 Christina Brand 372
Benjamin Minchhoff 379 Veronika Binder 372
Ellenore Leidenberger 376 Christoph Hahn 372
Stefan Wiesenbacher 367 Philipp Machalett 362

Bis zum letzten Wettkampftag war die Ickelheimer „Dritte“ noch ungeschlagen in der Gauliga, lediglich das Unentschieden am 1. Wettkampftag gegen Kaubenheim stand negativ zu Buche. Mit knapp 24 Ringe unter Schnitt, verlor man am letzten Tag nicht nur gegen Wallmersbach 1, sondern auch die Tabellenführung an Kaubenheim und damit auch den Aufstieg in die Gauoberliga.

Einzelergebnisse:

Markt Bibart 2 – Ickelheim 3                 1412 : 1424

Christian Rabenstein 358 Ringe, Bettina Rühl 358, Holger Hufnagel 356, Philipp Machalett 352

Ickelheim 3 – Gollhofen 2                    1446 : 1390

Christian Rabenstein 373 Ringe, Bettina Rühl 362, Philipp Machalett 357, Holger Hufnagel 354

Ickelheim 3 – Wallmersbach 1             1406 : 1410

Christian Rabenstein 362 Ringe, Philipp Machalett 355, Bettina Rühl 347, Holger Hufnagel 342

Erstmals kam bei einem Wettkampf der Ickelheimer „Vierten“ Jungschütze Jannik Schwarz zum Einsatz. Bei seinem Debüt schoss er starke 362 Ringe. Mit diesem Ergebnis trug er maßgeblich zum 1378:1371 Sieg bei. Am Ende der Saison belegt das Team Platz 2 hinter Uffenheim 2 in der Gauklasse.

Einzelergebnisse:

Ickelheim 4 – Adelhofen 1                    1365 : 1342

Hans Rabenstein 351 Ringe, Robert Binder 339, Jakob Binder 338, Markus Fischer 337

Uffenheim 2 – Ickelheim 4                    1393 : 1398

Julian Reuter 370 Ringe, Hans Rabenstein 349, Hans Schönleben 345, Robert Binder 334

Ickelheim 4 – Langensteinach              1378 : 1371

Jannik Schwarz 362 Ringe, Hans Rabenstein 343, Markus Fischer 337, Hans Schönleben 336

Wichtige Punkte im Abstiegskampf sammelte die Erste Auflagemannschaft im Heimkampf gegen Veitsbronn in der Bezirksoberliga. Mit 944,3:943,0 konnte die Begegnung gewonnen werden und die Abstiegsränge aufgrund des besseren Ringdurchschnittes verlassen werden. Am letzten Wettkampftag kann nun aus eigener Kraft, bei einem Sieg gegen den Tabellenführer aus Wendelstein bzw. durch eine weitere Niederlage der SG Katzwang die Klasse noch gehalten werden.

Einzelergebnisse:

Ickelheim 1 – Wendelstein 2                                940,6 : 923,6

Jürgen Gröschel 315,2 (nach Zehntelwertung), Hans Rabenstein 315,1, Erich Messelhäußer 310,3

Ickelheim 1 – Hohholz 1                                       936,5 : 937,0

Jürgen Gröschel 314,6, Volker Darmstadt 311,8, Hans Rabenstein 310,1

Ickelheim 1 – Erlangen-Büchenbach 1                 937,5 : 941,1

Jürgen Gröschel 314,0, Volker Darmstadt 312,5, Hans Rabenstein 311,0

Ickelheim 1 – Veitsbronn 1                                   944,3 : 943,0

Jürgen Gröschel 317,6, Hans Rabenstein 314,2, Volker Darmstadt 312,5

Einen Schritt weiter ist „Zweite“ Auflagemannschaft. Nach einem Sieg gegen Erlangen-Büchenbach 3 steht der direkte Wiederaufstieg in die Bezirksliga 1 endgültig fest.

Einzelergebnisse:

Ickelheim 2 – Hohholz 3                                        926,4 : 929,2

Volker Darmstadt 313,6, Heinz Ott 307,7, Günter Frank 305,1

Ickelheim 2 – Ansbach-Elbersdorf 2                     928,2 : 928,0

Volker Darmstadt 314,2, Günter Frank 308,0, Heinz Ott 306,0, Ersatzschütze: Horst Hufnagel 307,4

Ickelheim 2 – Katzwang 2                                     925,9 : 915,7

Günter Frank 311,0, Heinz Ott 307,5, Horst Hufnagel 306,8

Ickelheim 2 – Katzwang 3                                     927,9 : 904,4

Heinz Ott 314,8, Günter Frank 309,9, Horst Hufnagel 303,2

Ickelheim 2 – Erlangen-Büchenbach 3                 927,2 : 912,2

Heinz Ott 310,5, Horst Hufnagel 308,9, Günter Frank 307,8

Als Vizemeister hat die „Dritte“ Auflagemannschaft die Runde beendet. Zum Abschluss gab es einen 925,8 zu 908,8 Sieg gegen Kaubenheim. Bester Einzelschütze war Jürgen Gröschel mit 314,9 Ringen

Einzelergebnisse:

Burgbernheim 2 – Ickelheim 3                             921,9 : 898,9

Jürgen Gröschel 314,8, Heinz Ott 311,7, Ernst Quoika 295,4

Ickelheim 3 – Rudolzhofen 1                                934,4 : 910,3

Erich Kapfenberger 312,5, Günter Frank 311,2 Horst Hufnagel 310,7

Ickelheim 3 – Kaubenheim 1                                934,4 : 910,3

Jürgen Gröschel 314,9, Heinz Ott 309,4, Ernst Quoika 301,5

Im Jugendbereich schloss Ickelheim 1 die laufende Saison ungeschlagen auf Tabellenplatz 1 ab. Die Zweite Jugendmannschaft reihte sich nach Lenkersheim auf Platz 3 in der Tabelle ein. Beste Ickelheimer Einzelschützen waren Eva Szabo mit einem Schnitt von 383,9 (Ickelheim1) und Julian Reuter mit 359,1 (Ickelheim 2)

Einzelergebnisse:

Markt Bibart 1 – Ickelheim 1                 981 : 1098

Eva Szabo 388 Ringe, Leonie Strauß 356, Vanessa Popp 354

Ickelheim 1 –Ickelheim 2                      1119 : 1034

IH1: Eva Szabo 389 Ringe, Alyssa Ott 367, Leonie Strauß 363, Ersatzschützin Vanessa Popp 353

IH2: Julian Reuter 358, Noah Soldner 342, Jannik Schwarz 334         

Ickelheim 2 – Gollhofen 1                    1047: 935

Julian Reuter 369, Jannik Schwarz 344, Jakob Binder 334, Ersatzschütze Noah Soldner 340

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.