Deutsche Meisterschaft als Saisonhighlight

 

Geschwister Szabo mit neuer persönlicher Bestleistungen

 

München  – Von Ende August bis Anfang September fanden die Deutschen Meisterschaften im Sportschießen auf der Olympiaschießanlage in München/Hochbrück statt. Damen, Herren und Junioren zeigten ihr Können am ersten Wochenende, die Schüler und Jugendlichen traten ihre Reise nach München am zweiten Wochenende an. Vom Schützenverein Ickelheim gingen folgende Nachwuchsschützen an den Start. Christoph Hahn, Jonas und Eva Szabo sowie Regina, Luisa und Markus Merkert aus Hemmersheim.

Für einen guten Auftakt sorgte Jonas Szabo. Mit 1120 Ringen in der Disziplin KK 3×40 schoss er eine neue persönliche Bestleistung und belegte Platz 15 in der Einzelwertung. Mit der Mannschaft von RWS Franken belegt er Platz 5.Christoph Hahn schoss 1065 Ringe (Platz 40 Einzelwertung). 412,0 Ringen (Zehntelwertung) steuerte Regina Merkert mit dem Luftgewehr dem Mannschaftsergebnis von RWS Franken 1 bei. Mit einem Gesamtergebnis von 1235,7 Ringen verpasste das Team Platz drei ganz knapp. In der Einzelwertung belegte Regina Platz 12. Luisa Merkert schoss sich mit 397,1 Ringen auf Platz 82. In der Disziplin KK Liegend erzielte Jonas Szabo 579 Ringe von 600 Möglichen. Dies reichte am Ende für Platz 20 und Platz 8 in der Mannschaftswertung. Mit 567 Ringen belegte Christoph Hahn Platz 52.

Einen tollen Erfolg konnte Regina Merkert verzeichnen. Mit 576 Ringen im Vorkampf konnte sie sich im KK 3×20 für das Finale qualifizieren und erkämpfte sich dort den fünften Platz. Mit der Mannschaft von RWS Franken belegte sie ebenfalls Platz fünf. Luisa Merkert schoss gute 560 Ringe (Platz 40 – Mannschaft Platz 21). Jonas Szabo kam mit dem Luftgewehr auf 601,7 Ringe (Zehntelwertung Platz 33 – Mannschaft Platz fünf). Regina Merkert erzielte mit dem Kleinkaliber im Liegendkampf 580 Ringe (Platz 32 – Mannschaft Platz 8). Ihre Schwester Luisa schoss zwei Ringe mehr und reihte sich bei den Juniorinnen II auf Platz 23 bzw. Platz 17 mit der Mannschaft ein. Eine starke Leistung lieferte Jonas Szabo im KK 3×20 ab. Mit 566 Ringen schoss er eine neue Bestmarke und wurde achter in der Einzelwertung und mit RWS Franken 2 erreichte er Platz vier. Christoph Hahn belegte mit 532 Ringe Platz 56. In der Disziplin KK 50m 30 Schuss stehend erzielte Regina Merkert 277 Ringe und belegte Platz 16. In der Disziplin KK 100 Meter beendete sie ihre Deutsche Meisterschaft. Mit 290 Ringe reichte es für Platz 79 (Mannschaft Platz 12). Sein Debüt an der Deutschen Meisterschaft feierte Markus Merkert. Im Luftgewehr 3-Stellungskampf erzielte er 556 Ringe (Platz 38 – Mannschaft Platz 10) und konnte mit seiner Leistung zufrieden sein. In der gleichen Disziplin belohnte sich Eva Szabo für ihren Trainingsfleiß der letzten Wochen und Monaten. Mit 588 Ringen konnte sie ihre persönliche Bestleistung um 9 Ringe verbessern und erkämpfte sich Platz 17 in der Einzelwertung (Mannschaft Platz fünf). Zum Abschluss der Deutschen Meisterschaft stand für Eva Szabo und Markus Merkert der Luftgewehr-Stehend-Wettkampf auf dem Programm. Markus erzielte 189,4 Ringe (Platz 65) und Eva 389,1 Ringe (Platz 130). Nach einer kurzen Verschnaufpause geht es ab kommenden Donnerstag in Ickelheim mit dem Bürger- und Königsschießen weiter.

 

Nachwuchstalent Regina Merkert, hier im Finale mit den besten acht Schützen Deutschlands mit dem Kleinkaliber.

Bild und Bericht: Laura Popp

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.